Menü Schließen

Ein Streifzug durch Westböhmen

„Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ – Mit diesen Worten umschrieb der Dichter Johann Wolfgang von Goethe ein Problem was uns auch heute noch beschäftigt. Auf der Suche nach exotischen Zielen übersehen wir Regionen wie Westböhmen direkt vor unserer Haustür.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen eine besonders schöne Gegend unseres Nachbarlandes vorstellen. Westböhmen, welches eigentlich aus den Regionen „Pilsen“ und „Karlsbad“ besteht, liegt direkt an der Grenze zu Deutschland. Durch die geografische Nähe zu Sachsen und Bayern sowie die wechselvolle Geschichte bildete sich hier eine ganz eigene Kultur heraus, die der unseren sehr nahe liegt.

Pilsen – die Hauptstadt des Bieres

Wer ein Glas Bier zu schätzen weiß, wird die Stadt Pilsen bestimmt sofort benennen können. Das Pilsener Urquell wird hier seit 1842 gebraut und machte die Region weltbekannt. Noch heute kann man die historische Brauerei von außen und innen bestaunen. Das Biermuseum führt einen zudem durch die Geschichte und zeigte Artefakte aus vergangenen Tagen.

Das Zentrum von Pilsen
Die Synagoge von Pilsen, fotografiert vom Turm der St.-Bartholomäus-Kathedrale.

Doch auch abseits des Alkohols ist Pilsen eine Reise Wert. Die viertgrößte Stadt Tschechiens war 2015 Kulturhauptstadt Europas und hat Zeugnisse aus den verschiedensten Epochen zu bieten. Das bedeutendste Bauwerk ist die St.-Bartholomäus-Kathedrale im Herzen der Metropole. Ihr 103 Meter hoher Kirchturm zählt zu den höchsten in Europa und bietet einen spektakulären Ausblick.

Ebenfalls sehr eindrucksvoll ist die zweitgrößte Synagoge Europas, das Rathaus von 1559 im Renaissancestil und die zahlreichen Jugendstilgebäude in der denkmalgeschützten Altstadt. Wer nach seinen Streifzügen durch Pilsen etwas Ruhe und Entspannung sucht, kann von hier aus direkt in den nördlichen Teil Westböhmens weiterreisen.

Das Westböhmische Bäderdreieck

Ein Inbegriff für Wellness und Wohlfühlen ist das Westböhmische Bäderdreieck im Nordwest Tschechiens. Die Städte Marienbad, Karlsbad und Franzensbad sind seit vielen Jahrhunderten ein Zentrum der Erholung. Natürliche Heilquellen und historische Kurhäuser bieten alles, was Sie zum regenerieren brauchen.

Die Altstadt von Karlsbad
Die bezaubernde Altstadt von Karlsbad ist der perfekte Ort für Wellness und Erholung.

Doch zwischen Moorbäder, Massagen, Kurangebote und Wellenessprogrammen wartet auch hier die nötige Portion Kultur auf Sie. Wie wäre es zum Beispiel mit Besuch der „Sprudel-Kolonnaden“ in Karlsbad oder einen abendlichen Ausflug an die berühmte Musikfontäne von Marienbad. Viele kleine und große Highlights gilt es zu entdecken.

Ein Geheimtipp für ihren Aufenthalt im Bäderdreieck ist zudem die historische Altstadt von Loket (zu Deutsch: „Ellbogen“). Das gesamte Zentrum steht unter Denkmalschutz und wird gerne als „Böhmisches Rothenburg“ bezeichnet. Zahlreiche mittelalterliche Gebäude und die prachtvolle Burg haben bis heute überdauert und wurden liebevoll restauriert.

Unsere Deals für Westböhmen

Bier & Kultur in Pilsen

313,00

Reisen Sie in die Heimat des Bieres…

Beitragsbilder © KiraHundeDog, Monica Volpinmikezwei auf Pixabay

Weitere Beiträge